Genesis 2.0 Beta – die „Whack a mole“ Ausgabe

So, ich traue mich jetzt. Nach fast einem Jahr Entwicklungszeit traue ich mich endlich die nächste Version von Genesis für Tests der Allgemeinheit freizugeben. Die Anwendung wurde dabei komplett umgekrempelt.  Die Menge an programmierten Code hat sich dabei ungefähr verdoppelt. Genesis 1.x hatte noch ca. 48.000 Zeilen Code – Genesis 2.x bringt es in der Beta auf 93.000 Zeilen.

Fehlerfrei ist die sicherlich noch nicht. Bei den Alphatests mit einigen Testern (ein Dank hier an Frank, Carsten, Rolf) haben Anja und ich uns in etwa gefühlt, wie bei diesem Spiel:

Impressions while programming
Impressions while programming

Also, was bringt die Beta?

  • eine komplette Änderung der Optik und Handhabung
    Wo Genesis 1.x noch in mehreren Fenstern lief, ist Genesis 2 dazu gedacht im Vollbild auf einem Monitor zu laufen. Wir empfehlen eine Auflösung von mind. 1680×1050.
    Ansonsten gibt es Anlehnungen an Universal Apps unter Windows, was das Design angeht.

    Splittermond CharacterView
    Splittermond CharacterView
  • Splittermond: eine freiere Erschaffung
    Das Konzept von frei zusammstellbaren Modulen ist zugunsten eines flexibleren späteren Umverteilens verworfen worden.
  • Splittermond: Seitenverweise
    An vielen Stellen gibt es jetzt Seitenverweise auf die jeweiligen Bücher, um z.B. schnell eine Meisterschaft nachlesen zu können.
  • Splittermond: Kreaturen
    Es ist ein Konzept umgesetzt, daß man auch Kreaturen verwalten kann, um sie z.B. mit Werten auszudrucken. Bisher ist das aber noch in Arbeit und es gibt bisher nur 3 Beispielkreaturen.
  • Splittermond: Ressourcen benennen
    Man kann jetzt Ressourcen benennen bzw. mit Kreaturen oder Gegenständen verknüpfen.
  • Splittermond: eigene Gegenstände
    Häufig gefordert: ihr könnt eigene Gegenstände eingeben und beim Charakter eintragen. Nachteil: die Charaktere funktionieren dann nur noch auf der Genesis-InstallationSplittermond Equipment Editor
  • Splittermond: Überblick über erlebte Abenteuer
    Bei Belohnungen könnt ihr jetzt zusätzlich aus einer mitgelieferten Liste von Abenteuern wählen, was ihr da gespielt habt. Anhand dieser Daten wird eine neue Charakterhistorie im PDF erzeugt:Splittermond Steigerungshistorie
  • Verwaltung von Charakteren anderer Systeme
    Man kann mittels Genesis auch PDFs oder andere Dateien eines Charakters eines beliebigen Rollenspielsystems verwalten.
    Noch hat dies wenig Wert, da der Cloud-Abgleich noch nicht fertig ist und man noch nicht externe Anwendungen starten kann – aber ich will da hin.

    Genesis Character Management
    Genesis Character Management

    Genesis MainScreen
    Genesis MainScreen
  • Erweiterbarkeit durch Plugins
    Es gibt eine – noch zu dokumentierende – Plugin-Schnittstelle, über die Leute mit Java-Erfahrung eigene Erweiterungen schreiben können. Das erste Plugin – ein BBCode-Export für Splittermond – hat Frank Büttner bereitgestellt.
  • Ein Lizenzmodell
    Genesis bleibt weiter kostenlos. Aber es gibt Inhalte, die wir als Fan-Projekt nicht anzeigen dürfen (wie z.B. Beschreibungstexte oder teilweise Werte). Zumindest der Uhrwerk-Verlag hat aber signalisiert, daß sie sich vorstellen könnten, daß man eine Lizenz bezahlt, um das freischalten zu können. Die Unterstützung dafür ist jetzt in der Anwendung integriert.

Was noch fehlt

Trotz allem was geschafft wurde, haben es doch einige Dinge nicht in die Beta-Version geschafft.

  • Splittermond: Mondstahlklingen
    Das Plugin für Mondstahlklingen ist noch nicht fertig. Irgendjemand muß noch die Daten aller Gegenstände in XML eingeben und ich muß noch die ganzen Materialien und Gegenstandsverbesserungen in Code gießen. Aber der Code wurde dafür vorbereitet, so daß es hauptsichlich das Eingeben und Testen sein sollte.
  • Space 1889
    Hierfür gibt es bisher nur einen Wizard, Code unter der Haube und eine Druckfunktion, aber noch nicht die grafische Überfläche.  Das ist unsere nächste Prio.
  • Cloud Anbindung
    Hier habe ich eigentlich vor, Google Drive zu unterstützen, aber ich kämpfe damit noch.
  • Splittermond: Bestien und Ungeheuer
    Wenn die Kreaturen aus dem GRW eingetippt wurden, sollten eigentlich die Kreaturen mit dem Merkmal „Kreatur“ aus BU auch zur Verfügung gestellt werden
  • Lizenzen
    Wir haben zwar ein Lizenzmodell, aber noch kann man keine Lizenzen erwerben.

Und wie kann ich jetzt testen?

Um zu testen, ladet ihr den Starter und führt ihn aus. Bei erster Ausführung ist dies quasi nur ein Installer, der den Rest nachlädt. Bei späterer Anwendung werden ggf. Updates nachgeladen. In jedem Fall startet der Starter Genesis.

Wenn ihr die Anwendung installiert, seht vorsichtshalber zu, daß ihr ein anderes Zielverzeichnis wählt als Genesis 1.x. In Genesis 2 wird jetzt auch getrennt, zwischen dem Installationsverzeichnis und dem Datenverzeichnis (mit den Charakteren).

Wenn Genesis 2 frisch installiert wurde, wird einmalig geprüft ob alte Charaktere zu importieren sind und ein entsprechender Dialog angeboten. Falls es beim Starten Probleme gab, ladet euch den Uninstaller herunter und probiert das nochmal.
Ansonsten erzeugt euch einen Charakter mit dem gewünschten Namen und ersetzt die erzeugte XML-Datei einfach mit der aus Genesis 1.

Wenn ihr Fehler findet

– und das wird passieren – solltet ihr sofort die Logdatei sichern. Es gibt zwei:

  • In eurem Benutzer-Verzeichnis liegt die Datei genesis-starter0.log
    Diese brauche ich, wenn irgendetwas beim Installieren fehlschlägt – ihr also gar nicht erst bis zum Hauptbildschirm kommt.
  • In eurem Installationsverzeichnis liegt genesis-log.txt . Diese Datei brauche ich, wenn irgendetwas abstürzt oder nicht reagiert.

Wenn ihr einen Fehler melden wollt, benutzt bitte das Ticket-System. Prüft bitte vorher, ob jemand anderes den Fehler bereits gemeldet hat. Falls nicht, öffnet ein Ticket und hängt Logfiles (geZIPped), euren Charakter, Screenshots – oder was auch immer mir beim Nachstellen der Fehler helfen kann – mit an.

Das Anlegen von Accounts im Ticketsystem musste ich leider wegen Spam-Bots abschalten. Ihr könnt Tickets entweder anonym öffnen (mit Captchas) oder ihr schreibt mir an genesis at prelle.org eine Mail mit eurem Loginnamen-Wunsch und ich lege euch einen Account an.
Wenn ihr ein anonymes Ticket aufmacht, dann gebt bitte eine Mailadresse an, damit euch Rückfragen zu den Tickets auch erreichen.

7 thoughts on “Genesis 2.0 Beta – die „Whack a mole“ Ausgabe”

  1. Hallo,

    habe mir gerade mal die neue Version ein wenig angesehen angesehen und der erste Eindruck ist schon mal richtig gut.
    Ich denke in der aktuellen Phase ist dir mit ein bisschen Erlebnisbericht wie ich was gefunden habe hoffentlich ganz gut gedient. Vorab aber noch mal die Bestätigung das ich es bis jetzt schon sehr interessant und gut gemacht finde und mich auf noch weitere Neuerungen und Verbesserungen freue.
    (Das Ganze ist jetzt bestimmt ziemlich durcheinander, sorry dafür!)
    Ich habe das Ganze an zwei Systemen getestet. Einem „normalen“ Windows System mit Windows 8 und zwei Bildschirmen und auf einem Surface Pro mit Windows 10 und Touch Eingabe.
    Auf dem Touch System kommen einem die großen Symbole und der Kachelmodus sehr entgegen.
    Auch arbeiten in den verschiedenen Bereichen (z.B. Spezialisierungen bei Fertigkeiten und auf derselben Seite das Auswählen der Meisterschaften) funktioniert wirklich schön.
    Ein bisschen unschön ist hier, dass er der Charakterdokument Ansicht immer wieder zurück auf die Kachelansicht blättert wen man via Touch scrollt. (Klar ich kann über das Touchpad, den Scolbalken an der Seite oder die Tastatur ausweichen … aber es schmälert das Touch Erlebnis).
    Auch sind die Radiobuttons zum umschalten zwischen Kachel und Charakterdokument im Touch ziemlich klein, gut gibt ja andere Möglichkeiten.)
    Recht klein sind im Touch auch die Regler in den Zaubern aber durchaus noch händlebar.
    Auf dem System mit den zwei Bildschirmen hatte ich auf Anhieb das Problem, dass ich die Vollansicht nicht von einen auf den anderen Bildschirm bringen konnte. Klar einmal ESC gedrückt konnte ich es schieben wie ich wollte, aber erstmal habe ich dumm geschaut.
    Dann hatte ich das Problem das ich wenn ich auf dem anderen Bildschirm etwas gemacht habe, z.B. Text aus einem Word Dokument heraus kopiert habe, er Genesis immer „in die Taskleiste minimierte“ ich es also erst neu aufrufen musste. Das aber auch nur im Vollbild Modus, sobald er ein Fenster hat ist alles fein. Das macht er halt bei anderen Apps nicht, probiert habe ich das mit der Kindel App)
    Lustigerweise hat er bei mir die alten (aus Version 1) vorhandenen Charaktere erst beim zweiten Mal starten gefunden (wahrscheinlich weil er beim ersten Mal noch installieren musste.) Der Import klappt aber gut! Und ich kann auch einen alten Charakter problemlos bearbeiten oder erweitern.
    Musste nur die Ausrüstung noch mal verteilen, was ja aber dank drag und drop super einfach ist. (auch auf dem Touch Gerät, toll!)
    Die Symbole im Ausrüstungsmenü sind schick aber vielleicht ein bißchen blaß. Neue Gegenstände anlegen funktioniert gut. Vielleicht wäre das auch eine Lösung für Kreaturen/Begleiter?

    Er übernimmt noch Änderungen in der Kachelüberischt teilweise (oder auch ganz) erst in die Charakterbogen Übersicht wenn mittels haken bestätigt/gespeichert wird.
    PDFs die ich im in in der Charakterverwaltung in den Hintergrudn Bereich lege vergisst er momentan beim schließen des Programms wieder. Bilder in den Spielberichten klappen aber.
    Was mir in der Charakterverwaltung fehlt ist evtl. ein Drucken Button … muss mich immer selbst dran erinnern das ich dafür noch einen Schritt weiter zurück muss.
    Die Ausrufezeichen sind als Hinweiß gut. Vielleicht könnte man die die Tage mit nem Text ausstatten was ihm noch fehlt?
    Kommen wir zur Charaktererschaffung:
    Wenn ich Ein Volk gewählt habe und das vorgeschlage Attribut haben möchte das bereits ausgewählt ist, muss ich leider noch mal drauf klicken bevor ich weiter drücken kann. (Glaube ich, vielleicht war ich auch zu ungeduldig, später scheint es zu klappen.)
    Die Freie Erschaffung fehlt mir hingegen sehr, ich baue fast nie Charaktere die nur aus den Modulen bestehen.
    Die Bilder bei den Ausbildungen sind richtig schick, aber das Feld springt ganz schön hin und her, wenn man die erste auswählt oder zwischen ihnen wechselt. Vielleicht mit einer festen Größe und einem Blank Image arbeiten vor der ersten Auswahl.
    Und irgendwie weigert er sich bei mir neu erschaffene Charakter auch zu behlaten, sprich er speichert sie nicht. (Kann aber damit zusammenhängen, das sowohl Porgramm als auch Charaktere bei mir im Onedrive liegen.)
    Dann hatte ich bei einem übernommenen Charakter Schwchen nachgetragen finden sie aber auf dem Druck PDF nicht.
    So mehr Zeit hatte ich fürs drauf schauen leider noch nicht, hoffe es hilft vielleicht.
    Ich versuche auch im laufe der Woche die einzelnen Punkte noch mal gegen zu prüfen und bei Bestätigung versuche ich Tickets draus zu machen.
    Viel Erfolg weiterhin wünsche ich noch!
    Gruß
    Heimi

  2. Okay, für Bugs ist definitiv das Ticketsystem der bessere Ort.

    Trotzdem ein paar Anmerkungen:
    – die freie Erschaffung von Genesis 1 ist unnötig. Man kann im
    Nachgang alle Punkte und Meisterschaften umverteilen.
    – Das Ding mit den Schwächen war ein Bug, den ich eben gefixed habe.
    – Das mit dem nicht Speichern neu geschaffener Charaktere auch

    1. Hi,

      noch mal ein Wort zur freien Erschaffung … ja man kann alles umverteilen, aber das bedeutet dann für mich der immer erst ein bisschen auf dem Papier baut und Genesis vor allem als Kontrolle und hervorragende Charakterverwaltung und für die Charakterbögen nützen möchte, das ich während des eingebens/erschaffen des Charakters erst ein Modul wählen muss dann nachsehen muss was ich davon alles wieder rückgängig machen machen muss um dann die gewünschten Ergänzungen/Änderungen vorzunehmen. Ich habe hier einen Charakter den ich mal testweise eingeben/nachbauen wollte, der sowohl bei der Abstammung als auch bei der Ausbildung frei erschaffen hat. Und das ist jetzt ganz schön mühselig nachzuvollziehen.
      Ich kann verstehen das ein freies System wahrscheinlich sehr viel schwerer einzuarbeiten ist, vielleicht ginge es ja losgelöst vom Charakterbau als eigener Programmbereich in dem man die einzelnen Module einsehen bzw. auch neue Module anlegen kann. Und die könnte man dann beim Charakterbau im Hauptprogramm wieder auswählen?

      Sehr schön ist das so schnell reagiert wurde und neue Charaktere jetzt abgespeichert werden können! Weiter so!

      Mit motivierendem Gruß

      Heimi

      1. Von dem was ich zu Genesis 1 an Feedback erhalten habe, war der Mehrheit der Nutzer des Konzept der anpassbaren Module zu umständlich. Den meisten kam es darauf an, in bestimmten Fertigkeiten oder Ressourcen mehr Punkte zu haben, die sie anderswo wegnehmen wollten oder eine Meisterschaft umzuverteilen. Das ermöglicht Genesis 2 deutlich bequemer als Genesis 1.

        Die alte Möglichkeit der selbst anpassbaren Module gibt es tief im Code noch. Ich müsste dafür allerdings die GUI noch bauen und es testen. Das wird jetzt die nächsten Wochen aber sicher nichts. Wenn es Dir wichtig ist, kannst Du ein Feature Request Ticket aufmachen – das sorgt zumindest dafür, daß mir die Anfrage immer präsent bleibt.

  3. Hi !

    Bei mir geht der Installer nicht, weil ich hinter einem Proxy sitze. Gibt es die Möglichkeit, dem Installer den Proxy anzugeben?
    Falls nein: Gibt es irgendwo einen Download, auf den ich direkt zugreifen kann?

    1. Hi tayadaen,

      ja, die Möglichkeit gibt es. Java kennt drei Systemproperties für Proxies:
      http.proxyHost=<dein Proxy>
      http.proxyPort=<Port deines Proxies>

      Das ändert das Kommando in
      java -Dhttp.proxyHost=<deinProxy> genesis-2.0-starter.jar

      Dafür musst Du das Tool aber aus der Eingabeaufforderung heraus starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.